Home / KVM Switches und Extender / KVM Switches kaufen – wir helfen Ihnen bei der Auswahl
KVM Switches kaufen – wir helfen Ihnen bei der Auswahl

KVM Switches kaufen – wir helfen Ihnen bei der Auswahl

KVM Switches kaufen leicht gemacht, mit der Hilfe des Spezialisten

Immer öfter treffen wir auf Kunden, die gerne KVM Switches kaufen würden, aber vom immensen Angebot diverser Hersteller überfordert scheinen.

 

Gerne helfen wir bei BellEquip mit,

die passende Lösung

für genau Ihr Problem zu finden.

 

Wir sind nahe am Kunden und vor allem nahe an den Herstellern, sodass wir immer die neuesten Trends und Möglichkeiten neuer Technik frühzeitig weitergeben können.

Was ist ein KVM Switch überhaupt und welche Variationen davon gibt es?
Einfach dargestellt ist ein KVM Switch ein Gerät, mit dessen Hilfe ich an zwei Rechnern mit nur einer Tastatur, einer Maus und einem Bildschirm arbeiten kann.

 

Dann sieht das in Etwa so aus:

Desktop KVM Switches kaufen leicht gemacht, ein Benutzer auf zwei Rechner

Desktop KVM Switch, ein Benutzer auf zwei Rechner

Hier werden sehr oft auch sehr moderne Schnittstellen unterstützt, beispielsweise USB 2.0, bald sicherlich 3.0, Displayport und HDMI, Surroundsound usw. Wir haben auch in dieser Kategorie Markenhersteller, die über Jahre hinweg konstanten Industriestandard liefern, sodass Sie bei uns Marken KVM Switches kaufen können, die bereits vor fünf oder gar zehn Jahren schon am Markt erhältlich waren.

Natürlich ist bei zwei oder vier Rechnern am Schreibtisch noch lange nicht das Ende erreicht, man könnte sich z.B. vorstellen, dass ein Benutzer auf einen ganzen Serverschrank zugreifen möchte, also mehrere Rechner mit nur einer Tastatur, Maus und Monitor steuern möchte. Wir befinden uns dann bereits meistens im professionellen Serverumfeld.

 

Das würde dann so aussehen:

KVM Switches kaufen, 1-8port Systeme

kleine Einbenutzer, aber schon Server KVM Switches

Hier ist bereits ein Wachstum in Ihrer IT erkennbar, sie sollten nun sorgfältig planen bevor Sie KVM Switches kaufen gehen. Welche Videoschnittstellen und welche Tastatur- und Mausschnittstellen werden Ihre CPUs haben? VGA oder DVI? PS/2 oder doch lieber schon USB? Überlegen Sie, wie viele Server Sie im Endausbau haben möchten, wie und wo diese untergebracht werden. Die Länge der Entfernungen zur Arbeitskonsole des Admins wird nun ein entscheidendes Kriterium. bleibt es bei einem Admin? Oder wollen Sie vorsichtshalber bereits auf ein Matrix-System umsteigen?

Wenn Sie erwägen die Server in mehreren Schränken unterzubringen und den Admins womöglich ausserhalb des Serverraumes  Arbeitsplätze zur Verfügung stellen möchten, dann sollten Sie CATx oder gar LwL basierte KVM Switches kaufen.

 

Hier das passende Schaubild:

Mehrbenutzer - Catx basierte KVM Switches

Mehrbenutzer – Catx basierte KVM Switches

Hier sehen wir nun, dass die Server mit CATx Kabeln an den KVM Switch angeschlossen werden. Aber nicht in der Netzwerkschnittstelle des Servers, sondern über einen kleinen „Dongle“, etwa so gross wie eine Streichholzschachtel, der dann per CAT5/6/7 zum Switch verbunden wird. Die Schnittstellen an diesen CPU Modulen sind dann wieder wählbar, also VGA, DVI, USB, PS/2 oder auch mit Audio oder anderem. Auf Benutzerseite sehen wir nun, dass hier zwei Arbeitskonsolen angebunden worden sind. Hier könnten nun zwei Adins gleichzeigit auf den Servern arbeiten, hin- und herschalten, ohne, dsas sie sich ins Gehege kommen oder sich blockieren. Das nennt sich „Non-Blocking“. Der Unterschied zu oben ist also hier: CATx Verkabelung statt normalen KVM Kabeln um grössere Distanzen zu überbrücken und auf Benutzerseite eine Benutzerstation, die ebenfalls per CATx am Switch hängt, sodass der oder die Benutzer ausserhalb des meist recht ungemütlichen Serverraumes sitzen können.

 

Sie denken das war schon alles? 😉 Nein, weit gefehlt.

 

Man könnte nun Kombinationen aus lokalem Zugriff im Schrank, z.B. über eine 19″ Konsolschublade lösen, in Verbindung mit einer abgesetzten Benutzerstation, die z.B. 100m weiter im Adminbüro steht.

 

Eine kleine Darstellung davon haben wir natürlich auch:

KVM Planung für einen Deutschen Autobauer, geschwärzt, Roboterhallen

KVM Planung für einen Deutschen Autobauer, geschwärzt, Roboterhallen

Hier sind sogar vier Benutzer am Switch angeschlossen, einer über die Konsolschublade im Schrank bei den Servern, drei in anderen Räumen.

Hier sind der Phantasie kaum Grenzen gesetzt, wichtig ist eine ausführliche Planung von Anfang an, damit Sie schlussendlich keine KVM Switches kaufen, die Sie dann nach wenigen Monaten nicht mehr in einer wachsenden Umgebung einsetzen oder updaten können.

 

Weiter geht es mit KVM over IP Systemen. So wäre das am Schaubild passend dargestellt:

KVM Switches kaufen - KVM over IP

KVM over IP Switches

 

KVM over IP sagt eigentlich shcon alles aus: Wir haben einen KVM Switch, der kann normal oder per CATx verkabelt sein und er überträgt die Konsole per IP. Diese Systeme sind meist als Notfalllösung konzipiert, d.h. man kann nicht wirklich HD Videos übertragen, aber durchaus Server von der Ferne (in serverüblichen Auflösungen) managen und sogar bis auf Hardwareebene einsteigen. D.h., man sieht in der Videoübertragung das Booten des entsprechenden Servers, kann dort Einstellungen ändern oder gar ins Raidbios einsteigen, um beispielsweise eine defekte Festplatte „auf die Seite zu schalten“ oder ein neues Image einzuspielen. Das ganze könnte man dadurch vervollständigen, wenn wir an den KVM Switch eine schaltbare Steckdosenleiste anschliessen, sodass ein verklemmter Server hart ein- und ausgeschaltet werden kann, wenn er auf einen aus der Ferne ausgeführten Soft-Reboot-Befehl nicht mehr reagiert. Genauso als wäre man direkt vor Ort am Server angesteckt.

 

Für die Arbeitskonsole, also den Adminarbeitsplatz brauchen wir dann einen Rechner, für die Übertragung einen Softwareclient. Das sind meist Java, VNC oder ActiveX Clients. Vernünftige Systeme machen das per VNC, auf dem Switch verfügbar oder kostenfrei Downloadbar. Gosse Umgebungen haben zwischen den Usern und den KVM Switches (mehrere) eine Management Appliance stehen, die kümmert sich um Userrechte und das Routing der Verbindungen nach draussen. Dann sprechen wir aber von hunderten Servern und einem Investitionsbudget von mehreren zehntausend Euros. Solide KVM over IP Switches können Sie allerdings schon für ein paar hundert Euro bei uns finden. KVM Switches kaufen Sie am besten bei BellEquip Wir zeigen Ihnen gerne was wir für Ihre Lösung anbieten können.

Bitte fragen Sie uns, denn wir sind die Spezialisten BEVOR Sie KVM Switches kaufen, damit Ihre Investition sich lohnt und alles so funktioniert, wie Sie es sich vorgestellt und geplant haben – garantiert.

Über Thomas Mussnig

Thomas Mussnig ist Geschäftsführer der BellEquip GmbH. Du kannst Thomas auf Facebook und auf Google+ folgen.

Kommentare sind deaktiviert.

Scroll To Top