Home / Allgemein / SPX+ AKCP bringt sensorProbeX+ Sensorik und PDU für den Serverraum
SPX+ AKCP bringt sensorProbeX+ Sensorik und PDU für den Serverraum

SPX+ AKCP bringt sensorProbeX+ Sensorik und PDU für den Serverraum

SPX+ von AKCP: Modulare Serverraum Überwachung

Die neue sensorProbeX+ (SPX+) ist ein weiterer Meilenstein in der Weiterentwicklung der sensorProbe Serie von AKCP (AKCess Pro). Der Ansatz der sensorProbe Serie war ein Grundgerät mit einer festen Anzahl an Ports, sensorProbe2, sensorProbe4 oder sensorProbe8 mit entsprechender Anzahl anzuschliessender Sensoren. Zusätzlich waren Möglichkeiten gegeben die Geräte mit potentielfreien Eingangskontakten (Dry Contacts) zu versehen. Dies musste beim Kauf angegeben werden und dafür gab es ein Limit, bzw. eine feste Konfiguration.

Die SPX+ geht mit dem modularen Aufbau völlig neue Wege:

Ab jetzt ist es nämlich möglich das Gerät von Grund auf modular zusammenzustellen – völlig individuell und nach Kundenwunsch. Sie können frei wählen welche Module für Ihr Anwendungsgebiet von Interesse sind. Selbst die Baugröße ist dadurch variabel, egal ob Sie eine 19″ (19 Zoll)  1HE oder 0HE (also hochkant im Schrank, sodass keine Höheneinheiten besetzt werden) Einbauvariante wählen.

Module zur Konfiguration (Zusammenbau) der SPX+

Modularer Aufbau SPX+ sensorProbeX+

  • Basismodell hat 4 intelligente Sensorports, Netzwerk und Expansionport
  • erweiterbar mit bis zu 150 Sensoranschlüssen
  • erweiterbar mit bis zu 150 potentialfreien Kontakten
  • PDU Option als intelligente PDU
  • Kontakte als Inpot Only, I/O oder Opto Isulated
  • 3G GSM Modem Modul für SMS Arlamierung uvm.
  • MCU Modul mit Hotswap Option

Hier das offizielle AKCP Video zur neuen SPX+

Zusätzlich zum neuen Aufbau wurde auch die interne Hard- & Software auf dem neuen Stand der Technik gebracht. Das neue Webinterface bzw. das Grundsystem dahinter entsprechen nun den neuesten Industriestandards. Die Webschnittstelle ist leichter und schneller zu bedienen, wobei beliebte Features erhalten blieben. Zusätzlich unterstützt die SPX+ nun auch SSL zur Absicherung des Zugangs, wie auch zum E-Mail Versand. Auch SNMPv3 ist verfügbar.

Welche Module gibt es für die SPX+?

Das Grundsystem besteht immer aus 4 intelligenten Sensoranschlüssen im praktischen RJ45 Standard für digitale Sensoren vom Hersteller AKCP. Zusätzlich gibt es noch 2 weitere RJ45 Buchsen für 10/100 Mbit Netzwerk und für einen 19“ Expansion Unit.

Sie können die sensorProbeX+ völlig frei konfigurieren mit entsprechenden Anschlüssen und Ports:

Module zum Aufbau der SPX+:

  • Erweiterung mit 4 intelligenten Sensor-Ports
  • 10 oder 20 potentialfreie Eingänge
  • 3G UMTS Modul für SMS, Telefon und Datenverbindungen

 

Die Stromversorgung ist weiterhin über ein externes Netzteil gelöst, um in Notfall schnell und einfach tauschen zu können. weitere Modelle folgen, hier wird dann die Möglichkeit einer Festverdrahtung gegeben sein.

Durch die einfache Erweiterung können insgesamt bis zu 150 Sensoren erfasst werden, zusammengefasst aus physikalischen und virtuellen Sensoren (bei Verwendung des VPN Features wird der Wert auf 50 Sensoren reduziert).

Perfekte Serverraumüberwachung mit der sensorProbeX+ SPX+

Der modulare Aufbau und die Vielzahl der intelligenten Sensoren machen die Überwachung von Serverräumen sehr einfach und intuitiv. Ob ein einzelner Schrank oder ein ganzes Rechenzentrum – die SPX+ ist die richtige Wahl. Erweiterungsports für sog. Expansion Units sorgen für maximale Reichweite, sodass auch wirklich große oder gar mehrere Räume (gerne auch Geschossübergreifend) erfasst werden können.

Zusätzlich zur Sensorik kann auch der Zutritt zum Raum, bzw. in den Schränken gelöst werden. Bitte sehen Sie hierzu die unterstützte AKCP Swinghandle Lock.

DCIM (Datacenter Infrastructure Mgmt.) ist nach wie vor in aller Munde – hier bietet AKCP mit der AKCess Pro Server: DCIM Software eine kostenfreie Möglichkeit Ihren Serverraum zu visualisieren.

Die Sensoren, die angeschlossen werden können habe ich hier in aller Kürze aufgelistet:

•    Temperatur & Luftfeuchtigkeit
•    Thermal Map Sensor
•    Rauchüberwachung
•    Leckageerkennung oder Ortung
•    Zutrittskontrolle
•    optische und akustische Alarmierung
•    Luftstrommessung
•    Erschütterungen
•    Bewegungserkennung
•    Stromüberwachung

 

Über Ihre Anfrage oder Ihren Anruf unter 0800 800 999 00 (Freecall aus dem dt. Festnetz) oder +49 8638 981 77 0 freuen wir uns sehr!

Über Thomas Mussnig

Thomas Mussnig ist Geschäftsführer der BellEquip GmbH. Du kannst Thomas auf Facebook und auf Google+ folgen.

Kommentare sind deaktiviert.

Scroll To Top