Home / Allgemein / HWg-STE Schnellstart – Anleitung, Schritt für Schritt zur Inbetriebnahme
HWg-STE Schnellstart – Anleitung, Schritt für Schritt zur Inbetriebnahme

HWg-STE Schnellstart – Anleitung, Schritt für Schritt zur Inbetriebnahme

HWg-STE Produktbild Lieferumfang: HWg-STE, 3m Temperatursensor, Netzteil, CD.
Alle Programme die für die Konfiguration benötigt werden finden Sie auf der mitgelieferten CD.

 

 

 

 

HWg-STE Anschlussbeispiel1. Schritt: Gerät auspacken, Netzwerkkabel, Temperatursensor und Netzteil anschließen!
Patch-Kabel an einen Switch oder ein Cross-Over-Kabel an einen PC.

 

 

 

 

HW-group UDP Config2. Schritt: Installation, Konfiguration, Einstellung der Werte.

Zuweisung einer IP Adresse:

Diese Geräte sind Plug & Play – Geräte, die leicht in Ihr bestehendes Netzwerk einzubinden sind. Starten sie von der beiliegenden CD das Programm UDP Config Utility, es befindet sich im Root-Verzeichnis der mitgelieferten CD (Windows-und Linux-Versionen). Die Software steht auch optional zum Download beim Hersteller zur Verfügung unter www.hw-group.com.

Klicken Sie auf die Datei „hwg-ste-tools.exe“, um UDP Config inklusive nützlicher Tools zu installieren. Nach Starten des Programms „UDP Config“ sehen Sie nun das Anwendungsfenster.
Das Programm sucht automatisch nach angeschlossenen Geräten, sollte das nicht so sein so klicken Sie auf „Find Devices“.

 

HWg UDP-Config Details3. Schritt: Das Programm sucht nun das Gerät in Ihrem lokalen Netzwerk.
Klicken Sie nun auf die MAC-Adresse um den Grundgerät Konfigurationsdialog zu öffnen.

Im nun folgenden Fenster sehen Sie die voreingestellte IP sofern Sie das Gerät über die Standard Einstellung „DHCP“ konfiguriert haben. Möchten Sie eine eigene IP Adresse vergeben so entfernen Sie bitte das Häkchen bei „DHCP“ und stellen Sie Ihre eigenen Werte ein. Drücken Sie das Symbol „Apply changes“ und Ihre eingestellten Werte werden gespeichert. Im nun sich öffnenden Fenster drücken Sie bitte erneut „Find Devices“.

 

 

HWg-STE Webinterface Homeseite4. Schritt: Nach erfolgreicher Suche des UDP-Config Tools klicken Sie auf die IP Adresse des Gerätes. In einem Browser öffnet sich nun die standardmäßig HWg-STE Startseite.

Hier sehen Sie nun unter „Home“ Ihre Basis und Sensor Informationen. Um Ihre Schwellwerte einzustellen klicken Sie bitte auf „Sensors“

 

 

 

 

HWg-STE Webinterface Sensoren5. Schritt: Im sich nun öffnenden Dialog können Sie Ihre Temperaturwerte bei Safe Range eintragen.

In unserem Beispiel werden Sie bei Unter- oder Überschreitung von 10° bzw. 60° alarmiert wenn Sie einen Haken bei Email setzen. Hierzu müssen Sie natürlich Ihre E-Mail Einstellungen bearbeiten. Drücken Sie hierzu auf den Reiter „Email“.

 

 

 

 

HWg-STE Webinterface Email6. Schritt: Hier können Sie ganz einfach Ihre gewünschten Serverdaten für den Emailversand eingeben. Unbedingt auf die Richtigkeit der Felder „FROM“ und „TO“ achten damit die Alarmmail auch ankommt.

Sie können Ihre Einstellungen vorweg bereits über die Schaltfläche „Test“ überprüfen. Hierbei erhalten Sie eine Testmail die den erfolgreichen Emailversand bestätigt.

 

 

 

HWg-STE Webinterface General7. Schritt: Auf dem Reiter „General Setup“ haben Sie noch verschiedene Möglichkeiten Ihr Gerät auf Ihre Bedürfnisse einzustellen. Sie können dem Gerät einen Namen zuweisen wie z.B. Serverraum 1.

Optional gibt es hier noch die Möglichkeit den Temperaturwert von Celsius auf Fahrenheit zu ändern. Wenn nötig können Sie auch am Ende der Seite den HWg-STE mit Benutzername und Passwort versehen.

 

 

 

 

 

 

8. Schritt (optional): Sollte es nötig sein das Gerät in Ihr bestehendes SNMP Monitoring System einzubinden so finden Sie alle Einstellungen unter „SNMP“. Einen Graphen des Temperaturverlaufes der letzten 24 Stunden finden Sie unter „Graph“, zeitgleich kann immer nur ein Sensor ausgewählt werden. Möchten Sie mehr Sensoren auswerten so bietet sich die Software HWg-PDMS an mit der Sie kostenfrei bis zu 3 Sensoren erfassen können. Das Gerät erfasst seine Uhrzeit automatisch via NTP Protokoll sollten Einstellungen dazu vonnöten sein so finden Sie dies unter „Time“.

Ihr Gerät ist nun fertig konfiguriert. Viel Erfolg!

Über Markus Huber

Markus Huber ist Mitarbeiter der BellEquip GmbH. Du kannst Markus auf Facebook und auf Google+ folgen.

Kommentare sind deaktiviert.

Scroll To Top