Home / KVM Switches und Extender / KVM Switch DVI High-End Matrix Draco tera – Made in Germany
KVM Switch DVI High-End Matrix Draco tera – Made in Germany

KVM Switch DVI High-End Matrix Draco tera – Made in Germany

Draco tera High-End KVM Matrix

Made in Germany by IHSE.

Draco tera – High-End KVM-Matrix Switching aus Deutschen Landen.

 

IHSE – Draco tera Matrix KVM Switch DVI – 48, 80, 160 oder 288 Ports – gemischt mit CATx, LwL oder SDI Karten bestückt

Draco tera Enterprise, Draco tera 40 - 288 Port KVM Switch DVI Matrix

Draco tera Enterprise
Draco tera 40 – 288 Port KVM Switch DVI Matrix

Der Draco tera, die neuste Innovation aus dem Hause IHSE, setzt konsequent die gewonnenen Erfahrungen und Kundenwünsche einer Vielzahl von Draco major Installationen um. Das bewährte Grundkonzept, sowohl Rechnersysteme als auch Bedienstellen via CPU sowie CON Units an die zentrale Draco-Matrix anzubinden, bleibt erhalten. Je nach Übertragungsmedium können KVM Signale über 280m (Cat X) bis zu 10 Kilometer (Single-Mode LWL) übertragen werden. Neu hinzugekommen ist die Unterstützung für SDI, was den Draco tera als kombinierte KVM/SDI-Matrix im Markt einzigartig macht und prädestiniert für den Einsatz im Broadcast- und Postproduction-Umfeld. Die Anbindung von SDI-Quellen und -Senken erfolgt dabei nicht über CPU- / CON Units, sondern über spezielle Eingangs-/Ausgangs-Karten mit Mini-BNC-Anschlüssen. Zum einen lässt sich der Draco tera damit in vorhandene Coax-Infrastrukturen nahtlos integrieren, zum Anderen bleibt das SDI Signal inkl. aller eingebetteten Daten völlig unangetastet.

Auf der Kostenseite bietet ein Draco tera KVM Switch DVI System ein erhebliches Einsparpotenzial, weil bspw. separate SDI-Router als auch Mediensteuerung(en) entfallen.

 

LEISTUNGSSTARK

Bedingt durch die leistungsfähige Backplane können bis zu 6,5 GBit/s pro Port geschaltet werden, die interne Verarbeitung von 3G-SDI Signalen stellt somit kein Problem dar. Auch im Zusammenspiel mit den neuesten 2,5 GBit/s KVM Extendern der XV-Serie können u.a. DVI-D Signale mit einer Auflösung von 1920 x 1200 Bildpunkten optisch verlustfrei und ohne wahrnehmbaren zeitlichen Versatz (Instant Video Switching) geschaltet werden.

Die Bedienung der Draco tera KVM-Matrix erfolgt wahlweise per OSD, Netzwerk (Java Tool) oder auch einer externen Mediensteuerung.

 

SKALIERBAR UND MODULAR

Je nach Draco tera KVM Switch DVI Chassis können maximale Ausbaustufen von 48, 80, 160 und 288 Ports, mit E/A Karten á acht Ports, realisiert werden. Die einzelnen Ports können wahlfrei als Eingang oder Ausgang asymmetrisch definiert werden (FlexPort Technology). Für die optimale Anpassung an spezifische Anforderungen können die E/A Karten mit Cat X, LWL oder SDI Transceivern frei bestückt werden. KVM-CPU- / CON-Units werden auch automatisch als solche erkannt, wobei es keine Rolle spielt ob diese im Cat X/LWL Mischbetrieb (Mix and Match) verwendet werden.

 

REDUNDANT UND SICHER

Die Stromversorgung wird mittels redundanten Netzteilen (je nach Chassis bis zu drei) realisiert. Die Netzteile arbeiten parallel und temperaturgesteuert (Thermal-Load-Sharing), d.h. dass sie je nach Last die Leistung anpassen und somit optimale Haltbarkeit gewährleisten. Sämtliche Baugruppen wie CPU- und E/A-Karten, als auch Netzteile und Lüfter, lassen sich im laufenden Betrieb auswechseln (Hot-Swap). Die Konfiguration der CPU- und E/A-Karten werden jeweils auf allen anderen verfügbaren Karten gesichert. Sollte die CPU (Controller)-Karte und/oder die Backplaine ausfallen, bleiben a) die aktuellen Schaltzustände aktiv und b) die E/A Karten jeweils als eigenständige 8-Port-KVM Switch DVI-Matrix verwendbar. KVM CPU- / CON Units werden anhand einer einmaligen ID von der Draco tera Matrix identifiziert, im Havariefall können sie auf beliebige freie Ports umgesteckt werden (bspw. wenn eine E/A Karte ausfällt).

Infos per Mail oder gleich direkt zum Shop.

Über Thomas Mussnig

Thomas Mussnig ist Geschäftsführer der BellEquip GmbH. Du kannst Thomas auf Facebook und auf Google+ folgen.

Kommentare sind deaktiviert.

Scroll To Top