Home / Allgemein / EXT-DP-EDIDP DisplayPort Detective
EXT-DP-EDIDP DisplayPort Detective

EXT-DP-EDIDP DisplayPort Detective

Speichern und Emulieren der Extended Display Idendification Data (EDID) für DisplayPort 1.1

Mit die bekanntesten Produkte von Gefen sind die DVI- und HDMI-Detectives. Sie werden seit Jahren erfolgreich eingesetzt, um entsprechenden Quellen kostengünstig fest definierte EDIDs zu zuspielen und eine stabile Erkennung von Signalverhältnissen zu schaffen, um damit die Betriebssicherheit von digitalen AV-Anlagen um ein vielfaches zu erhöhen.
Nun gibt es dieses Werkzeug auch für das immer häufiger vorkommende DisplayPort-Format!
Mit dem Displayport Detective EXT-DP-EDIDP sorgen Sie nun auch für diese Signalart für stabile Bildübertragung, da ein „Vergessen“ von EDID Informationen beim Zuspieler nicht mehr vorkommen kann und Senken sicher erkannt werden. Wie gewohnt können Sie selbst gespeicherte oder vorprogrammierte EDIDs im nichtflüchtigen Speicher dazu benutzen, eine permanente und korrekte Videoausgabe der Quelle zu gewährleisten.
Gerade in dieser Welt der DisplayPort-Grafikkarten ist die Möglichkeit des „Festzurrens“ der Quelle unabhängig von dahinter angeschlossenen Geräten wie Extender, Umschalter, Verteiler und Displays wichtig.

Der Clou: Drei vorprogrammierte EDID Datenblöcke erlauben eine sofortige Inbetriebnahme des Detectives.
Weitere Highlights: Durch das EDID-Capturing können Sie selbst einen EDID Datenblock erstellen, in dem Sie den Detective zunächst an ein beliebiges Display anschliessen und dessen EDID einlernen und abspeichern. Mit einem PC und Hyperterminal könnten Sie diesen captured EDID Block oder auch Daten von externen Files über USB an jede der insgesamt sieben Datenplätze abspeichern und auch auslesen. Dafür steht ein entsprechender Computer-Befehlssatz zu Verfügung.
Sollte der Zuspielrechner den EXT-DP-EDIDP Displayport Detective am DisplayPort-Ausgang nicht erkennen, kann ein zum Download bereitstehender Treiber installiert werden.
Aktive Signalweiterleitung: Bis zu 10 Meter Kabellänge sind zwischen Quelle und Detective und bis zu 15 Meter zum Display möglich.

Der Displayport Detective im Überblick:

  • Der EXT-DP-EDIDP unterstütze Auflösungen bis zu 2.560 x 1.600 (WQXGA) bei 60 Hz.
  • Sieben Speicherplätze für EDID-Datenblöcke – drei davon vorprogrammiert – mit der Möglichkeit, selbst EDIDs über USB up- und downzuloaden bzw. vom Display zu capturen.
  • Geeignet für RGB und YCbCr Farbräume
  • Schreibschutzschalter
  • Lieferung komplett inklusive DisplayPort-Anschlusskabel (2 Meter) und Netzteil

Hier noch einmal zusammengefasst:

Der Displayport Detective ist die konsequnte Weiterentwicklung der DVI- und HDMI Detectives bei Gefen. Diese kleinen und günstigen Problemlöser gehören in jede Technikerausstattung, gerade wenn man mit Extenderstrecken zu tun hat.
Mit dem EXT-DP-EDIDP Displayport Detective können Sie die Ausgabe von DisplayPort-Videosignalen an der Quelle stabilisieren, in dem EDID-Daten emuliert werden und ein fixer Hot-Plug-Detect an die Quelle signalisiert wird; unabhängig, was danach angeschlossen ist.
Sieben EDID-Datenblöcke speicherbar, im Auslieferungszustand sind davon drei mit Standard EDIDs vorprogrammiert. Upload, Download und Capturing von EDIDs möglich.
Aktive Signaldurchleitung, 10 Meter Kabel vor und 15 Meter Kabel nach dem Detective möglich.
Selbstverständlich ist, wie Sie es von Gefen gewohnt sind, im Lieferumfang alles enthalten, um sofort in Betrieb zu gehen: Detective, Netzteil, DisplayPort-Anschlusskabel.
Das Produkt ist in München auf Lager und somit sofort verfügbar.

Über Thomas Mussnig

Thomas Mussnig ist Geschäftsführer der BellEquip GmbH. Du kannst Thomas auf Facebook und auf Google+ folgen.

Kommentare sind deaktiviert.

Scroll To Top